Deutsch
Français Deutsch English

Anwälte

Dr. Florian ENDRÖS

Dr. Florian ENDRÖSGründungspartner: Nach einem vollständigen doppelten Universitätsstudium in München und Paris 1 (Panthéon-Sorbonne) hat Dr. Florian ENDRÖS seine Ausbildung als Avocat der Rechtsanwaltskammer Paris beendet. Nach der Zulassungsprüfung zum Erwerb des deutschen Rechtsanwaltstitels hat er in Deutschland zum europäischen und insbesondere französischen Produkthaftungsrecht promoviert.
Er ist heute als Rechtsanwalt in München und Avocat in Paris zugelassen.
Dr. Florian ENDRÖS war mehrere Jahre in einer internationalen Wirtschaftskanzlei tätig. Er arbeitete 10 Jahre lang als Gründungsparter in einer im industriellen Risiko spezialisierten Anwaltsozietät, bevor er mit seinem Anwaltsteam die neue Anwaltsgesellschaft Endrös-Baum Associés / E-B-A gründete. Er betreute weiter mehrere Jahre als Privatdozent ein europäisches Universitätsprojekt zur Ausbildung französischer Juristen im deutschen Recht an der Universität Cergy-Pontoise (Paris).
Sein hauptsächlicher Tätigkeitsbereich liegt in der Bearbeitung komplexer internationaler Fälle und Verfahren, insbesondere im industriellen Risiko, beim Anlagenbau, Fragen der Produkthaftung und der Produktsicherheit, sowie im allgemeinen Vertrags- und Handelsrecht.
Langjährig vertraut mit der Praxis französischer Beweisverfahren in vielfältigen Fällen der Verwirklichung von industriellen Risiken ist er Autor mehrerer Bücher und zahlreicher Aufsätze und Veröffentlichungen zu diesem Thema. Dr. Florian ENDRÖS arbeitet täglich in deutscher, französischer und englischer Sprache.


Muriel MAZAUD

Muriel MAZAUDPartner: Nach ihrer universitären Ausbildung in Frankreich an der Universität Paris 11 (Sceaux) und am Institut Supérieur d’Interprétariat et de Traduction hat Muriel MAZAUD im Rahmen eines kombinierten, doppelten Studienganges insbesondere ein Jahr an der Universität von Marburg in Deutschland studiert, und schliesslich ihre Ausbildung als Avocat der Rechtsanwaltskammer Paris beendet.
Muriel MAZAUD hat die normale Universitätsausbildung mit einem Aufbaustudium im europäischen Wirtschaftsrecht (Option deutsches Wirtschaftsrecht) an der Universität Paris X Nanterre vervollständigt.
Maître MAZAUD arbeitete mehrere Jahre in deutsch-französischen Wirtschaftskanzleien und ist als Avocat in Paris zugelassen. Ihre Haupttätigkeitsbereiche liegen im Bereich des französischen Prozessrechtes und des Vertragsrechtes sowie im allgemeinen Handelsrecht.
Maitre MAZAUD arbeitet in französischer, deutscher und englischer Sprache.

Marguerite de VAUBLANC

Marguerite de VAUBLANCPartner: Nach ihrer universitären Ausbildung in Frankreich an der Universität Paris X Nanterre im Rahmen eines kombinierten deutsch-französischen Studienganges hat Marguerite de VAUBLANC einen Aufbaustudiengang im internationalen europäischen Recht absolviert und ihre internationale Ausbildung mit einem LLM an der Universität Regensburg im deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht vervollständigt.
Maître de VAUBLANC arbeitete mehrere Jahre in einer deutsch-französischen Wirtschaftsrechtskanzlei und ist als Avocat in Paris zugelassen. Ihre Haupttätigkeitsbereiche liegen im Bereich des französischen Prozessrechts sowie des industriellen Risikos.
Maitre de VAUBLANC arbeitet in französischer, deutscher, englischer und dänischer Sprache.

Myriam BENNAIM

Myriam BENNAIMPartner: Nach ihrer universitären Ausbildung in Frankreich an der Universität Paris 1 (Panthéon-Sorbonne) im Bereich des Zivilrechts und insbesondere des Wirtschaftsrechtes hat Myriam BENNAIM ein Aufbaustudium im Privatrecht mit Schwerpunkt Haftungsrecht unter Leitung von Frau Professor Geneviève VINEY in Paris 1 Panthéon-Sorbonne absolviert.
Maître BENNAIM ist als Anwältin in Paris zugelassen. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich des Haftungsrechts und insbesondere im Bereich des industriellen Risikos, des Produkthaftungsrechts, im Entschädigungsrecht bei Körper- und Gesundheitsverletzungen, im Handelsrecht sowie im Sozialversicherungsrecht.
Maître BENNAIM arbeitet in französischer, englischer und hebräischer Sprache.

Céline LUSTIN-LE CORE

Céline LUSTIN-LE COREPartner: Nach ihrer universitären Ausbildung im Rahmen des kombinierten Studienganges zwischen der Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne und der Universität Köln hat Céline LUSTIN-LE CORE zwei verschiedene Aufbaustudiengänge, sowohl im Aussenwirtschaftsrecht als auch im Europarecht, absolviert.
Céline LUSTIN-LE CORE war mehrere Jahre in einer deutsch-französischen Wirtschaftsrechtskanzlei tätig. Ihre Haupttätigkeitsbereiche liegen im Bereich des französischen Handelsrechts, des Gesellschaftsrechts sowie im Bereich des industriellen Risikos.
Maître LUSTIN-LE CORE arbeitet in französischer, deutscher und englischer Sprache.

Tim JAKOBS

Tim JAKOBSPartner: Nach seiner universitären Ausbildung an den Universitäten Passau, Würzburg und am King's College, London, war Tim Jakobs viele Jahre bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Noerr LLP in München, zuletzt als Associated Partner und für einige Zeit als Visiting Lawyer bei der US-amerikanischen Wirtschaftskanzlei Paul, Weiss, Rifkind, Wharton & Garrison LLP in New York tätig.
Er ist als deutscher Rechtsanwalt bei der Rechtsanwaltskammer München zugelassen. Seine Haupttätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich des deutschen Prozessrechts, des allgemeinen Wirtschafts-, Haftungs-, und Insolvenzrechts. Rechtsanwalt Jakobs arbeitet täglich in deutscher und englischer Sprache.

Solène MARAIS

Solène MARAISNach ihrer universitären Ausbildung im Rahmen des kombinierten Studienganges zwischen der Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne und der Universität Köln hat Solène MARAIS ein Aufbaustudium im Privatrecht mit Schwerpunkt Haftungsrecht unter Leitung von Frau Professor Geneviève VINEY in Paris 1 Panthéon-Sorbonne absolviert.
Ihr Haupttätigkeitsbereich liegt im Bereich des Haftungsrechtes, insbesondere im Produkthaftungsrecht, im Entschädigungsrecht bei Körper- und Gesundheitsverletzungen, im Handelsrecht sowie im Sozialversicherungsrecht.
Frau MARAIS arbeitet in französischer, deutscher und englischer Sprache.

Christèle DELCAMP

Christele LABRENach ihrer universitären Ausbildung an der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne) im internationalen Recht, hat Christèle DELCAMP ein Aufbaustudium im internationalen und europäischen Recht an der Universität Paris XI (Sceaux) absolviert.
Christèle DELCAMP ist als Anwältin in Paris zugelassen.
Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich des Haftungsrechts (insbesondere im Bereich des industriellen Risikos und des Produkthaftungsrechts) sowie im Bereich des Baurechts.
Frau DELCAMP arbeitet in französischer und englischer Sprache.

Anke SPRENGEL

Anke SPRENGELNach einem Doppelstudium in München und Paris 1 (Panthéon-Sorbonne) hat Anke SPRENGEL ihre Ausbildung mit einem Aufbaustudiengang im internationalen Privat- und Handelsrecht an der Universität Paris 1 und einem Rechtsreferendariat im Bayerischen Justizministerium vervollständigt.
Anke SPRENGEL ist als Rechtsanwältin in Rostock und als Avocat in Paris zugelassen und verfügt über mehrjährige Erfahrung in einer deutsch-französischen Wirtschaftsrechtskanzlei.
Ihre Schwerpunkte umfassen die Bereiche des industriellen Risikos und des Produkthaftungsrechts.
Anke SPRENGEL arbeitet in französischer, deutscher, englischer und russischer Sprache.

Alexandra BERBETT

Alexandra BERBETTNach einem Doppelstudium in Köln und Paris I (Panthéon-Sorbonne), das sie mit einem M.A. in französischem und deutschem Recht sowie einem LLM in deutschem Recht abgeschlossen hat, setzte Alexandra BERBETT ihr Studium mit einem Aufbaustudiengang im Privatrecht an der Universität Paris X (Nanterre) unter Leitung von Frau JOBARD-BACHELLIER fort, sowie einem Zertifikat in Kriminologie an dem Pariser Institut für Kriminologie und Strafrecht (ICP).
Maître BERBETT ist seit 2006 als Anwältin bei der Rechtsanwaltskammer Paris zugelassen und verfügt über mehrjährige Erfahrung in einer deutsch-französischen Wirtschaftsrechtskanzlei in Paris, bevor sie 2012 der Kanzlei EBA Endrös-Baum Associés beigetreten ist.
Ihre Haupttätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich des Handels- und Haftungsrechtes (insbesondere im Bereich des industriellen Risikos und der Produkthaftung), sowie des Versicherungsrechtes. Maître BERBETT begleitet täglich sowohl internationale Industriekonzerne als auch KMU und bietet ihnen Unterstützungs- und Beratungsdienstleistungen bei ihren gerichtlichen und schiedsgerichtlichen grenzüberschreitenden Streitfällen.
Maître BERBETT arbeitet in französischer, deutscher und englischer Sprache.


Jessika DA PONTE

Jessika DA PONTENach Abschluss ihres Studiums in Privatrecht an der Universität Paris II (Panthéon-Assas) absolvierte Jessika DA PONTE einen berufsorientierten Masterstudiengang in Privatgrundrecht und Streitverfahren an der Universität Paris X (Paris West Nanterre la Défense).
Jessika DA PONTE ist heute als Avocat in Paris zugelassen.
Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich des Baurechts (Werkverträge, Subunternehmerverträge, Baumanagement und Bauherrenschaft) und des industriellen Risikos.
Maître DA PONTE arbeitet auf Französisch, Englisch und Portugiesisch.

Vuslat TURGUT

Vuslat TURGUTNach ihrer universitären Ausbildung im Rahmen des kombinierten Studienganges in deutschem und französischem Recht an der Universität Paris XII (UEPEC) und der Universität Mainz, und einem LL.M in deutschem Recht, hat Vuslat TURGUT ihre Ausbildung mit einem Aufbaustudium im Gemeinschaftsrecht vervollständigt.
Vuslat TURGUT ist als Anwältin in Paris zugelassen.
Bevor sie ihre Arbeit bei EBA Endrös-Baum Associés begann, war sie in einer Anwaltskanzlei für Wirtschaftsrecht in Paris tätig.
Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich des Wirtschaftsrechts (Begleitung ausländischer Unternehmen, Handelsrecht, Vertragsrecht) und vor allem des Haftpflichtrechts sowohl beratend als auch in Streitverfahren.
Vuslat TURGUT arbeitet in französischer, deutscher, englischer und türkischer Sprache.

Julia DRESSEL

Julia DRESSELNach ihrer universitären Ausbildung an der Universität in Mainz hat Julia Dressel ihre Ausbildung durch das Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Frankfurt a.M. vervollständigt.
Julia Dressel ist als deutsche Rechtsanwältin bei der Rechtsanwaltskammer in München zugelassen. Während ihrer Ausbildung hat sie in verschiedenen internationalen Wirtschaftskanzleien in Frankfurt a.M., New York und München gearbeitet. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich des deutschen Prozessrechts, des allgemeinen Wirtschaftsrechts, des Haftungsrechts sowie des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts.
Julia Dressel arbeitet in deutscher und englischer Sprache. Neben ihrer Arbeit bei EBA Endrös-Baum Associés promoviert sie derzeit im Bereich des Internationalen Privatrechts an der Universität in Mainz.

Philippa SICARD

Philippa SICARDIhr Doppelstudium an der Universität Paris X (Nanterre-La Défense) und an der Universität Potsdam schloss Philippa SICARD mit einem Master II in europäischen Rechtswissenschaften und einem LL.M in deutschem Recht ab.
Philippa SICARD ist als Avocat in Paris zugelassen.
Ihre Tätigkeitsbereiche sind das Handelsrecht, das Haftungsrecht sowie das industrielle Risiko. Philippa SICARD arbeitet in französischer, deutscher und englischer Sprache.

Jelena VUJOVIC

Caroline FRIERNach ihrer universitären Ausbildung im Rahmen des kombinierten Studienganges an der Universität Cergy-Pontoise und der Universität Heinrich Heine in Düsseldorf hat Jelena VUJOVIC einen bilingualen Masterstudiengang in europäischen Rechtswissenschaften an der Universität Paris X (Nanterre-La Défense) abgeschlossen. Im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums in einer australischen Wirtschaftskanzlei in Sydney und weiteren sechs Monaten in der deutschen Abteilung einer australischen Wirtschaftskanzlei in Melbourne hat sie ihre Ausbildung vervollständigt.
Jelena VUJOVIC ist als Avocat in Paris zugelassen.
Ihre Haupttätigkeitsbereiche liegen im Versicherungsrecht, im Haftungsrecht sowie im Bereich des industriellen Risikos.
Jelena VUJOVIC arbeitet in französischer, deutscher, englischer und serbischer Sprache.

Fotos: Marc Oeder